Feige mit Büffel-Mozzarella und Honig-Thymian-Häubchen, ummantelt mit frischer Zucchini. Ein herzhaft, süßer Genuss für alle, die würzigen Käse lieben.

Feige mit Buffalo-Mozzarella

Mal was anderes, als Chips und Schoko: Ein sehr saftig-süßer und zugleich herzhafter Snack, den man seinen Gästen zwischendurch anbieten kann. Dabei bleibt die Zubereitungszeit mit gerade mal 15 Minuten für ca. vier Feigen echt im Rahmen. Verfeinert habe ich die mit Büffel-Mozzarella gefüllten Feigen mit ein wenig Honig und frischem Thymian.

Rezept drucken
Feige mit Büffel-Mozzarella im Zucchinimantel
Feige mit Buffalo-Mozzarella
Menüart Beilage, Zwischenmahlzeit
Küchenstil Experimentierküche
Keyword vegetarisch
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 4 Feige frisch
  • 0.5 Büffel-Mozarella (ca. 60 g)
  • 1 Zucchini klein
  • 1 EL Blütenhonig
  • 0.5 EL Thymian frisch
Menüart Beilage, Zwischenmahlzeit
Küchenstil Experimentierküche
Keyword vegetarisch
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 4 Feige frisch
  • 0.5 Büffel-Mozarella (ca. 60 g)
  • 1 Zucchini klein
  • 1 EL Blütenhonig
  • 0.5 EL Thymian frisch
Feige mit Buffalo-Mozzarella
Anleitungen
  1. Die Feigen kurz abwaschen und den Stengel soweit abschneiden, bis die Frucht zum Vorschein kommt. Dann werden die Feigen zweimal über Kreuz bis etwa zur Mitte eingeschnitten. Anschließend aus dem Mozzarella vier dünne Scheiben schneiden. Den Rest ebenfalls in Scheiben schneiden und noch einmal halbieren. Die Feigen nun in den Schnittkanten mit den Mozzarella-Scheiben füllen.
  2. Nun die Zucchini oben und unten vom Ansatz befreien und der Länge nach vier sehr dünne Scheiben schneiden. Jetzt vorsichtig die Feige mit dem Zucchinistreifen ummanteln und mit ca. zwei Zahnstochern befestigen.
  3. Zum Schluss etwas Honig auf alle vier Feigen träufeln und mit einem kleinen Thymianzweig dekorieren.
  4. Nun die Feigen auf ein Blech geben. Wer eine Muffinform besitzt, sollte diese verwenden. Passt perfekt und erspart eine kleine Sauerei, denn die Feigen verlieren beim Backen relativ viel Flüssigkeit. Das Blech in den Ofen geben und die Feigen bei 140 Grad, ca. 25 Minuten garen – bis die Zucchinischeiben bissfest und nicht etwa pampig aussehen.


    Und hier noch das Rezept für dein Pinterest-Board.

    Feige gefüllt mit Büffel-Mozarella im Zucchini Mantel

    Author

    Freelance Consultant Digital Communications / New Media Producer / Social Media Manager / Mediendesignerin

    Write A Comment

    Merken!