Warning: Use of undefined constant WikiLinksPlugin - assumed 'WikiLinksPlugin' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/214043_96450/rp-hosting/14674/43525/diesteph/wp-content/plugins/wiki-page-links/wikipagelinks.php on line 242
backen Archives | Steph Baltes - Social Media & digitale Kommunikation
Tag

backen

Browsing

Backen mit Silikon – mein erstes Mal

Backwaren in der Silikonbackform zubereiten – also Teig ab ins Plastik und dann mal ordentlich Gas geben. Das soll schmecken? Nach Plastik? Ja dann mal guten Appetit!
Bisher stellten sich mir bei dieser Vorstellung die Nackenhaare auf. Bis vor wenigen Wochen. Denn anlässlich einer Geburtstagsparty habe ich mich dazu hinreißen lassen, es einfach mal zu versuchen.

Das Ergebnis hat mich echt überrascht. Bei den herkömmlichen Backformen fand ich es immer nervig, dass häufig Teig anpappte. Man diesen einweichen und abschrubben musste und die Kupfer- oder Eisenblechbackformen über kurz oder lang Rost ansetzten oder mit vergleichbaren Alterserscheinungen „glänzten”. Und beim Stürzen ist bei mir der Kuchen regelmäßig zerbrochen. Trotz Einfetten. Trotz Abkühlen.

Und bei den Silikonbackformen?

Ein Kurzanleitung: Den Teig in die Förmchen geben. Rein in den Ofen. Kurz abkühlen lassen. Kuchen einfach rauspurzeln lassen. Förmchen mit warmen Wasser abspülen. Fertig.

Wen ich nicht überzeugen konnte, Oekotest hat 12 Anbieter unter die Lupe genommen.

Fertiger Bananen-Minigugelhupf

Und hier nun das Rezept, mit dem ich die silikonbackformen getestet habe:

Rezept drucken
Bananen-Minigugelhupf mit Kokos
Ein Rezept für Minigugelhupf mit Bananen, Kokosraspeln, frei von Kristallzucker. Zubereitet in Silikonbackformen.
Menüart Kuchen und Desert
Küchenstil Backen
Keyword ohne kristallzucker
Vorbereitung 15
Kochzeit 12
Portionen
Zutaten
  • 3-5 Spritzer Ahornsirup
  • 5 Datteln getrocknet
  • 4 Bananen reife
  • 250 g Butter
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 Eier
  • 3 EL Kokosraspeln
  • 3 EL Joghurt
  • 350 g Dinkelmehl
Menüart Kuchen und Desert
Küchenstil Backen
Keyword ohne kristallzucker
Vorbereitung 15
Kochzeit 12
Portionen
Zutaten
  • 3-5 Spritzer Ahornsirup
  • 5 Datteln getrocknet
  • 4 Bananen reife
  • 250 g Butter
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 Eier
  • 3 EL Kokosraspeln
  • 3 EL Joghurt
  • 350 g Dinkelmehl
Anleitungen
  1. Die Ofen (Umluft) auf 190 Grad vorheizen.
  2. Die Bananen schälen und mit einer Gabel zu Brei drücken.
  3. Die weiche Butter unterrühren.
  4. Die rohen Eier ebenso unterrühren.
  5. Den Joghurt hinzufügen.
  6. Die Datteln in kleine Stücke schneiden und unterrühren.
  7. Nach Belieben drei bis fünf Spritzer Ahornsirup hinzugeben.
  8. Das Backpulver mit dem Dinkelmehl vermengen.
  9. Und anschließend das Mehl samt Backpulver der Masse hinzufügen und gut vermengen.
  10. Die Masse in die Silikonbackformen geben und bei 190 Grad rund 12 Minuten* backen. Herausnehmen. Abkühlen lassen. Fertig.
Rezept Hinweise

Kleine Randnotiz: Ein Gugelhupf entspricht rund 15 Carbs. Das Rezept ist demnach durchaus Low-Carb tauglich. Wer weitere Carbs sparen möchte, kann die Datteln weglasse, statt Joghurt Magerquark verwenden und ggf. einen Schuss Mandel- oder Kokosmilch beigeben. Wird statt Dinkelmehl Kokosmehl verwendet, empfehle ich gemahlene Mandeln hinzuzufügen. Insgesamt sollte der Teig  eher cremig und nicht zu fest sein.

Guten Appetit!

Tipp aus dem Fachhandel*
Silikonbackformen müssen nur vor dem ersten Gebrauch eingefettet werden. Danach ist dieser Vorgang nicht mehr erforderlich.

Rezept pinnen

* Werbung aus Überzeugung, unbezahlt

 

 

Dinkel-Blaubeer-Muffins mit Minze, Buttermilch und Apfel

Sommerlich fruchtige Buttermilch-Muffins mit Blaubeeren, karamellisiertem Apfel und frischer Minze.


Dinkel-Blaubeer-Muffin mit Minze, Buttermilch und Apfel

Zutaten (für ca. 12 Muffins)
  • 1/2 Apfel (Pink Lady)
  • 200 g Blaubeeren
  • 350 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 1/2 TL Backpulver
  • 250 ml Buttermilch
  • 50 g Halbfettmargarine oder Butter
  • 5-6 Tropfen Butter-Vanille-Aroma
  • 1 Prise Salz
Zubereitung
  1. Den fein geschnittenen Apfel mit einem Teelöffel Zucker in einem Topf ca. 10 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen, bis die Masse etwas flüssig geworden ist. Vom Herd nehmen und vollständig erkalten lassen.
  2. Mehl, Backpulver und Salz mischen und beiseite stellen. Zucker, Eier, Buttermilch, Butter, Öl und Aroma gut verquirlen. Das Mehlgemisch unterrühren und die restlichen 120g Blaubeeren vorsichtig unterheben.
  3. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Teig einfüllen. Je einen Klecks eingekochte Blaubeeren auf jeden Muffin geben und mit einer Gabel leicht marmorieren.
  4. Bei 220° ca. 20-30 Minuten (je nach Füllmenge und Ofen) backen. Zur Sicherheit die Stäbchenprobe machen: Wenn ein Stäbchen ohne flüssigen Teig aus dem Inneren eines Muffin wieder herauskommt, sind sie gar.

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 30 Minuten


Und hier noch das Rezept für dein Pinterest-Board.

 Dinkel-Blaubeer-Muffins
Dinkel-Blaubeer-Muffins mit frischer Minze und karamellisiertem Apfel
Merken!